chat rooms singles ireland -> chatrooms für singles kostenlos

chatroom singles ab 14

Der Frölenspring in Stift Königslutter

popular online chatting sites in india Im Schatten der Stiftskirche zu Königslutter quillt der Frölenspring aus der Erde hervor. Rein und klar ist sein Wasser. Von dieser Quelle wissen die Leute im Stifte heute noch folgendes zu erzählen:

Früher wohnten im Stifte, vor dem die Mönche nach hier gekommen, fromme Frauen, die sich ganz dem Dienste Gottes geweiht hatten. Oft kamen die Menschen der Umgebung zu ihnen, um Rat und Hilfe zu suchen.

Besonders war es aber eine junge Schwester, "dat Frölen" genannt, die unermüdlich den Kranken und Gebrechlichen zu Hilfe war. Immer hatte das Frölen ein gutes Wort für die Armen des Stiftes, und viele Kinder bekamen von ihr eine frisch gebackene Brezel.

Die anderen Schwestern des Klosters aber wurden nach und nach immer neidischer auf die fromme Jungfrau, bis sie eines Tages beschlossen, das Frölen einfach verschwinden zu lassen und in ein tiefes Verließ zu werfen.


Elmsagenbrunnen Königslutter Zollplatz: Der Frölenspring Als nun eines Nachts die bösen Häscher in die stille Klosterzelle drangen, um das Frölen zu holen, nahm das junge Mädchen den einzigen Ausweg, es sprang in seiner Angst aus dem schmalen Fenster in den Klostergarten. Doch was war das?

Der Mond war inzwischen hinter den Wolken hervorgetreten und zeigte den bösen Verfolgern ein seltsames Bild:
Das Frölen versank, in Silberlicht getaucht, vor ihren Augen in die Erde. An dieser Stelle aber quoll im selben Augenblick ein Spring, dessen helles Wasser munter zu Tale sprudelte.

Die Nonnen aber haben sich nicht mehr lange des schönen Wassers erfreuen können. Sie sind bald danach fortgezogen und fromme Mönche kamen nach hier.

Die Quelle aber ist bis auf den heutigen Tag erhalten und wird zum Andenken an die gütige Jungfrau noch heute "Frölenspring" genannt.

Adolf Lüders, Der Kaiserdom zu Stift Königslutter, Kgl. 1904, S. 65.