live chat box widget -> dating websites profiles examples

dating site personal profile examples

Der schlauen Mönche letzte Aussaat

dating site profile examples for guys Vor vielen Jahren gehörte ein Teil eines Hügellandes, das zwischen Neindorf und Rhode lag, zum Kloster Königslutter.

Die Grafen von der Wolfsburg und die Bauern der umliegenden Dörfer besaßen aber den größten Teil dieses Landes und hätten deshalb auch gerne das Stück dazu gehabt, welches dem Kloster gehörte. Viele Prozesse wurden deshalb geführt, aber es kam zu keiner endgültigen Entscheidung.

Endlich nun aber sollte diese Streitsache dadurch geschlichtet werden, daß ein Vertrag abgeschlossen wurde, nach welchem der Abt des Stiftes noch einmal den umstrittenen Acker besäen durfte; dieses sollte aber für die Mönche die letzte Saat, und wenn dieselbe reif geworden, auch die letzte Ernte sein.

Nach der Aberntung hätte das Kloster Königslutter aber keinen Anspruch mehr auf das Land. Die Vertragsurkunde wurde mit einem schweren, eisernen Siegel unterstempelt.

In aller Eile ließen nun die Mönche in ihren Waldungen viele Eicheln sammeln und die auf den streitigen Acker säen. Zwar war dieses die letzte Saat, aber die Ernte haben die Grafen und die Bauern nicht erlebt.

Die Klosterkirche hat aber einen Eichenwald bekommen, in dem noch nicht einmal die Wolfsburger und die Bauern ihre Schweine hüten durften.

Das eiserne Siegel liegt noch jetzt aufbewahrt in Wolfenbüttel im Archiv. Es ist schon über 500 Jahre alt und hat ein Gewicht von fast 2 Pfund.

Von Kantor Adolf Lüders, Königslutter